Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum von Dr. Karin Jäckel. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tomtodd

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Hemmingen/Hannover

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. August 2011, 18:51

Jugendammt Rottweil entführt Neugeborene und lässt Umgangskontakt mit pädophilem Kinderschänder zu

Unter : http://www.carookee.com/forum/Staatsterr…33.0.01105.html

schrieb Matthias B. am 15.8.11:

Meine Ex freundin und ich haben zusammen ein Sohn der ein Jahr jung ist ! Unser Sohn würde direckt aus dem Krankenhaus nach der Entbindung vom Rottweiler Jugendamt weggenommen und in eine Pflegefamilie verbracht. Mit der der begründung ich und meine Ex Freundin seien eine große gefahr für unser Kind da wir ne psychische erkrankung haben ! Wir haben uns Justin unser Sohn so sehr gewünscht und waren sehr Glücklich darüber das er gesund und munter ist ,da meine Ex Freundin das erste Kind verloren hat. Vor der geburt hatten wir regelmäsige unerwartete besuche von jugendamt und mussten uns anschreien lassen und mit enormen druck erpressen lassen ! z.B. wenn wir das nicht unterschreiben nehmen wir euer kind eh weg u.s.w ! Wo Justin dann da auf der Welt war kahm das Jugendammt Rottweil mit zwei vom jugendammt und vier Polizei Beamte und sezten meine Ex und mich unter druck ...sie hätte gefälligst ein schreiben zu unterschreiben ,das justin in eine pflegefamilie kommt. täte sie dieses schreiben nicht unterschreiben würden sie heute noch zum gericht gehn und ihr würde das sorgerecht sofort entziogen . meine freundin weinte sehr und ich war total schockiert vier polizeibeamte vor mir und der eine sogar noch mit handschue wie wenn er gleich zupacken will . im edefeckt hat am schluss das jugendammt rottweil mir den umgangskontackt mit der pflegefamilie und justin untersagt bis heute. Und meiner ex freundin ihrem Vater der wegen sexueller kinesmissbrauchan seine eigenen zwei töchter rechtskräftig verurteilt wurde und deswegen auch in der JVA war also Gefängnis, den umgangskontackt zu unserem Sohn Justin Mit der Pflegefamilie zugesagt ! Es gab also besuchserlaubnis umgansrecht mit genemigung vom Rottweiler Jugendammt das ein Kinderschänder sich nen halben Tag mit meinem Sohn auf dem arm auf nem spielplatz aufhalten durfte und ich selber der Vater vom Kind Wird sowas Strickt untersagt ! Ist das nicht ne Bodenlose frecheit vom Jugendamt Rottweil und grenzt echt schon an kriminelle machenschaften vonm Jugenamt Rottweil ! Ich sag nur als papa von Justin ,das ist ein riesen skandal und das Rottweiler Jugendammt gehört schon lange mal verklagt und zivilrechtlich verfolgt !

-----------

Eine besorgte Tante ergänzte:

Ich kann im grossen und ganzen diese Tatsache bestätigen! Es ist Tatsache das der Opa vom Justin pädophil ist und das ihm seine Töchter auf Grund des Verdachts des sexuellen Missbrauchs weggenommen wurde! Fakt ist das er bis Heute deswegen nicht zur Rechenschaft gezogen wurde, weil es nie offiziell eine Anklage gegen ihn gegeben hat! Es ist mir bis Heute nicht klar warum so einer mit einem blauen Auge davon kommt und das schon zum 2. mal. Er stand bereits schon mal mit 19 vor Gericht wegen Missbrauchsversuch einer Minderjährigen und wurde da lediglich zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde. Unter anderem hat er die Tochter seiner Ex-Frau mit 8 Jahren während der Ehe missbraucht, die Mutter hat aus Angst vor seiner Gewalttätigkeit, er hat sie geprügelt und auch misshandelt geschwiegen! Was mir bis Heute auch unverständlich ist. Wäre es um mein Kind gegangen würde ich keine Angst kennen. Ausserdem hat er die minderjährige Tochter seiner Ex-Fraundin missbrauch und geschwängert, auch diese hat nichts gegen ihn unternommen, aus den gleiche Gründen wie seine Ex-Frau. Ich habe damals das Jugendamt informiert, aber nichts ist passiert!!! Bis Heute kann er seiner Neigung ungehindert nachkommen. Jetzt steigt er sogar mit seiner eigenen Tochter ins Bett, die ihm vor Jahren wegen Missbrauch weggenommen wurde. Zuvor hat er versucht seiner anderen Tochter an die Wäsche zu gehen und sie ins Bett zu zerren, dafür gibt es sogar einen Zeugen. Die Anzeige der Tochter ist im Sand verlaufen, weil einem pädophilen Erwachsenem mehr gelaubt wird als der Tochter die auch noch einen Zeugen hat. Während der letzten Jahre hatte er mehrfach minderjährige Freundinnen und keiner hat was dagegen unternommen. Warum verschliessen alle immer ihre Augen vor den Tatsachen nur um ja nicht in irgend eine Sache mit hinein gezogen zu werden. Was sollst solange es nicht das eigene Kind ist!!! Wo bleibt da die Gerechtigkeit??? Und jetzt die Tatsache das eben genau dieses Subjekt auch noch vom Jugendamt die Berechtigung bekommt sein Enkelkind bei der Pflegefamilie zu besuchen!!! Muss er erst auch noch dieses Kind missbrauchen bevor etwas gegen ihn unternommen wird. Und nicht nur das!!! Er hat sich jetzt auch noch mit seiner Tochter, der Mutter des Kindes, mit der er Inzest betreibt eine grosse Wohnung gesucht um in naher Zukunft das Kind zu sich zu nehmen. Sollte er damit durchkommen glaube ich nicht mehr an den deutschen Rechtsstaat. Ich habe fast 6 Jahre im Ausland gelebt und musste Feststellen das dort mit solchen Subjekten ganz anders verfahren wird, dort wird gehandelt und zwar sofort. dort wird der Schutz eines Kindes noch ernst genommen.
Ausserdem hege ich die Befürchtung das, wenn die 2 das Kind nicht bekommen, sie versuchen werden das Kind zu entführen und sich mit ihm ins Ausland ab zu setzen. Da ich aus sicherer Quelle weis das das vorhaben, weil es dort nicht auffallen würde das die beiden Vater und Tochter sind. Ich habe alle gewarnt, zumindest muss ich mir später keine Vorwürfe machen sollte dem Kind was geschehen!!!
Schützt wenigstens das Kind!!!

Eine besorgten Tante vom kleinen Justin