Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum von Dr. Karin Jäckel. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lotosritter

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. März 2014, 02:18

Vorsitzender der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung sammelte Kinderpornographie

Gegen den Vorsitzenden der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung, Georg Hupfauer, ermittelt die Aachener Staatsanwaltschaft wegen des Besitzes von Kinderpornografie. Hupfauer räumt gegenüber dem Kölner Express die Vorwürfe ein:

Zitat

Hupfauer ist geständig. „Was soll ich rumeiern wie andere?!“, sagt er dem EXPRESS. „Ich räume ein, dass ich über Jahre hinweg im Internet frei zugängliche, pornographische Seiten querbeet besucht habe. Darunter hat sich auch Kinderpornographie befunden. Ich habe nicht gezielt danach gesucht, aber ich war auf diesen Seiten. Das ist so. Das ist ein riesiger Fehler gewesen“, beichtet er.

Und weiter sieht er sich bereits am virtuellen Pranger:

Zitat

„Nach Herrn Edathy bin ich ab heute der zweitbekannteste Mann Deutschlands. Mir ist bewusst, dass es das bisherige Leben des Georg Hupfauer nicht mehr geben wird.“

Hupfauer ist inzwischen von seinem Amt zurückgetreten.
Quelle Kölner Express