Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 29. Juni 2016, 21:13

Kinderprostitution - und alle schauen weg

Ach wie gut, das niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß..... http://www.tagesschau.de/kinderprostitut…rtmund-101.html . Alle wissen es und alle gucken weg. Ohne Worte.Wer will da noch glauben, dass das keiner weiß und wußte. Es hat nur niemand eingegriffen. Und wer vergnügt sich mit derart vielen Minderjährigen... 55 Aussteiger/innen wurden benannt! Für die müssen doch Sozialhilfe, Heimplatz etc. geschaffen werden. Wer hat es also nicht gewusst? Die Frage ist eher, wem nützt es etwas, dass es bestimmt noch genug Minderjährige auf dem "Markt" gibt? Und Dortmund ist bestimmt nicht die einzige betroffene Stadt!

Lotosritter

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Juli 2016, 02:07

Danke für den Link, er wiederholt nur, was ich im, diese Berichterstattung rechtfertigenden, Fall des Sascha Lewandowski in mein Blog unter "Babystrich und Lewandowski, na und!? Es läuft doch …" schrieb:

Zitat

Ihre Geschichten zeigten mir auch auf, wie selbstverständlich Knabenprostitution hierzulande ist, und wie organisiert das Milieu von Zuhältern und Freiern drumherum ist. Es ist eine eigene Welt, die von
der rechtschaffenen Welt isoliert ist. Sie wäre so vollkommen für sich, würde sie nicht permanent von Rechtschaffenen finanziert werden. – Auch hier muss ich wieder an den Bundestagsabgeordneten Volker Beck denken, der in der Nähe eines einschlägigen Strichs, mit ebenso einschlägigen Drogen erwischt wurde. Indessen hörte ich bislang noch nichts von dem eifrigen Grünen Adabei, der sich längst wieder rehabilitiert hat, dass er sich reuig gegen die Knabenprostitution einsetzen will, oder die erbärmliche Lage männlicher Prostituierter verbessern möchte, oder gar den Menschenhandel mit Knaben für Päderasten unterbinden möchte.
Bislang las ich nur – aber nicht von Volker Beck -, dass die Lage minderjähriger Flüchtlinge bedrückend sei, denn diese würden von Zuhältern verstärkt angelockt.

3

Freitag, 1. Juli 2016, 07:36

Noch ein Link zum Fernsehfim der viele schockierte

http://www.stern.de/familie/leben/operat…lm-6659484.html

Was schockiert? Die Brutalität? Oder das immer mehr Zweifel an einen funktionierenen Rechtstaat aufkommen?

Nun ja, auch interessant, die Autorin beschimpft nur die brutalen Männer, ABER es sind FRAUEN die die Kinder zum verkauf herrichten. Ist das nicht genauso Verabscheuungswürdig ?

Ich finde beide Täter sowohl den männlichen wie den weiblichen Verabscheuungswürdig.