Sie sind nicht angemeldet.

Lotosritter

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. März 2015, 18:16

Der Fall Edathy wurde sauber abgewickelt

Mit einem Strafbefehl von 5.000 € kam Edathy glimpflich davon. Er gilt nicht einmal als vorbestraft. Sein Schuldeingeständnis war ebenso lau.


Dass es so kam, liegt zum einen an einer geschwätzigen Staatsanwaltschaft, die vorzeitig Informationen an die Presse durchsickern ließ. Doch weit mehr lag es an den Spitzen innerhalb der SPD und des BKA, durch die Edathy frühzeitig von den anrollenden Ermittlungen gegen ihn erfuhr und so mögliche Beweise rechtzeitig und gründlich von seinen Computern entfernen konnte. Dies ist der eigentliche Skandal. Edathy ist in dieser Sache ein gewöhnlicher Päderast. Aber seine Parteifreunde wogen ab und entschieden sich für die Rechtsbeugung zugunsten Edathys und gegen die Opfer pädophiler Schändung.

An diesem Verhalten der Politik kann jedes Opfer sexueller Gewalt ablesen, wie hoch sein Stellenwert in dieser Gesellschaft ist. Es rangiert zweifelsfrei hinter dem Täter. Täterschutz geht vor Opferschutz, sobald der Täter ein anerkanntes Mitglied dieser Gemeinschaft ist und sein Opfer irgendein anonymes Hascherl in Ungarn oder sonstwo weit weg ist.

Dass sich Politiker der SPD für ihr miserables und schändliches Verhalten entschuldigen werden, wird sich mit Sicherheit nicht erfüllen.

Lotosritter

Lotosritter

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. März 2015, 17:56

Edathy hält sich weiterhin für unschuldig

Zitat

Ich begrüße die Einstellung des Verfahrens durch das Landgericht Verden. Eine Fortsetzung wäre unverhältnismäßig gewesen. - Ich weise darauf hin, dass ein "Geständnis" ausweislich meiner heutigen Erklärung nicht vorliegt. Die Staatsanwaltschaft war mit dem Wortlaut der Erklärung einverstanden. Eine Schuldfeststellung ist damit ausdrücklich nicht getroffen worden.

Dies teilte Edathy über seine Facebook-Seite am 2. März um 10:54 mit.