Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum von Dr. Karin Jäckel. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lotosritter

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Juni 2013, 16:32

Peer Steinbrück - Häuptling Schlangenzunge

Peer Steinbrück twittert am 3. Juni 2013: "Wir müssen dafür sorgen, dass Kinder alle Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben bekommen."

Ach ja, und warum hat der Kandidat dann am 12. 12. 12 dafür gestimmt , dass Erwachsene am Genital von Jungen herumschnippeln dürfen? Sieht so ein selbstbestimmtes Leben aus?

Gruß Lotosritter

2

Donnerstag, 26. September 2013, 15:46

Selbstbestimmtes Kinderleben

Es ist die nicht nur politische Verlogenheit zur Selbstbestimmtheit von Kindern schlechthin,
wenn
* Kindern im Grundgesetz keine eigenen Rechte eingeräumt werden,
* der Begriff "Kindeswohl" in fast jeder Kinder betreffenden Krisensituation als amtliche Entscheidungsbegründung benutzt wird, ohne dass das "Kindeswohl" offiziell und verbindlich definiert ist,
* Kinder sexuell missbraucht werden können, ohne dass dem Täter/der Täterin eine nicht verjährbare lebenslange Strafe droht,
* Kindern durch Eingriff des Staatlichen Wächteramts in Gestalt des Jugendamts allein auf Verdacht einer Kindeswohlschädigung die eigenen Eltern entzogen und dauerhaft vorenthalten werden können,
* dem Jugendamt als Personifizierung des Staatlichen Wächteramts per Gesetz und kommunaler Unabhängigkeit nahezu unantastbare Entscheidungsgewalt und das Recht auf Gewaltanwendung in der Kindesentziehung-Methodik erteilt werden
* und Eltern dadurch mitsamt ihren Kindern amtlicher Entscheidungswillkür ausgeliefert werden,
* Kinder und hier speziell Jungen die Unantastbarkeit der eigenen Person und Menschenwürde verweigert wird, indem die Vorhautamputation politisch und gesetzlich zugelassen wird, um kultisch-religiösen Fanatikern zu genügen,
* Mädchen und Jungen nicht gleichermaßen gestärkt und gefördert werden, sondern Mädchen grundsätzlich als förderungsbedürftiger und stärkungswerter bevorteilt werden.